Partnerorganisationen

 

Logo FAI

logo proaero

 

Logo Swissolympic

 

 

Logo aerosuisse

ar-app

Die grösste Aviatik-Zeitschrift der Schweiz als ePaper für Ihr iPad oder iPhone: Beziehen Sie jetzt die AeroRevue-App.Für AeCS-Mitglieder gratis.

Apple-appstore

logo android

Nationalrat Thomas Hurter als neuer Präsident der AEROSUISSE nominiert

Der Vorstand der AEROSUISSE, des Dachverbandes der Schweizer Luft- und Raumfahrt, schlägt Nationalrat Thomas Hurter, ehemaliger Präsident des Aero-Club der Schweiz, als Nachfolger des amtierenden Präsidenten Paul Kurrus vor. Die Wahl wird an der Generalversammlung am 20. Oktober erfolgen.

An der Generalversammlung 2017 wird Paul Kurrus als Aerosuisse-Präsident sein Amt nach 26 Jahren im Vorstand, davon 14 Jahre als Präsident, niederlegen. Er hat den Dachverband in den vergangenen Jahren erfolgreich weiterentwickelt und zu einer geeinten Stimme der Luft- und Raumfahrt gemacht. Auf der politischen Bühne hat Paul Kurrus insbesondere mit seinem Vorstoss „Luftfahrtpolitik der Schweiz“ im Nationalrat einen wichtigen Beitrag zum heutigen Erfolg der Schweizer Luft- und Raumfahrt geleistet.

Der Vorstand hat an seiner Sitzung vor Ostern beschlossen, Nationalrat und Linienpilot Thomas Hurter als Nachfolger zu nominieren.1963 geboren, liess sich Thomas Hurter 1986 zum Berufsmilitärpiloten ausbilden. 1993 wechselte er als Linienpilot zur damaligen Swissair, heute fliegt er als Kapitän einen Airbus A330/340 auf Swiss-Langstrecken. Nach wie vor wirkt Thomas Hurter auch als Miliz-Militärpilot und Fluglehrer in der Schweizer Luftwaffe. Er ist verheiratet und Vater zweier Töchter.

Seit Oktober 2007 sitzt der Schaffhauser für die SVP im Nationalrat. Er ist Mitglied der Sicherheitspolitischen Kommission und der Kommission für Verkehr und Fernmeldewesen. Seit 2011 präsidiert er die eidgenössische Kommission für Weltraumfragen, zudem ist er Mitglied der eidgenössischen Aufsichtskommission für die fliegerische Vorschulung Sphair.

Von März 2011 bis März 2017 war Thomas Hurter Zentralpräsident des Aero-Club der Schweiz. Den Automobil Club der Schweiz (ACS) führt er seit September 2016 als Zentralpräsident. Zudem ist er Mitglied der Wirtschaftskommission der Industrievereinigung von Schaffhausen, Vizepräsident Glasfasernetz Schweiz und Stiftungsrat der Stiftung für das Museum der Schweizerischen Luftwaffe.

Der Aerosuisse-Vorstand ist überzeugt, mit Thomas Hurter den idealen Nachfolger für Paul Kurrus zu nominieren. „Thomas Hurter kennt die schweizerische Zivil- und Militäraviatik als Pilot bestens und als Nationalrat die Politik ebenso“, freut sich Paul Kurrus.